Dr. Schneider mit Assistentinnen im OP

Mund- und Kieferchirurgie

Ein hoch komplexes Fachgebiet – profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung!
Das Spektrum unserer chirurgischen Eingriffe im Mund- und Kieferbereich reicht von der einfachen Zahnentfernung bis hin zur mehrstündigen Operation in Vollnarkose. Die meisten Patienten haben bei dem Gedanken an eine OP ein mulmiges Gefühl, das ist völlig normal.
Um so wichtiger, dass Sie sorgfältig darauf vorbereitet und perfekt betreut werden!
Vertrauen Sie unserer Erfahrung – wir finden für Sie den richtigen Weg.

Perfektion ist unsere Stärke

Diagnostik

Eine exakte und zuverlässige Diagnostik ist entscheidend für den Erfolg chirurgischer Eingriffe. Wir überlassen nichts dem Zufall und planen so genau wie möglich, um Komplikationen vorzubeugen und die Dauer des Eingriffs so kurz wie möglich zu halten. So verwenden wir beispielsweise in der Röntgendiagnostik die Digitale Volumen Tomografie (DVT) – ein strahlenreduziertes Verfahren mit maximaler Aussagekraft.

DVT3_1920

Perfektion ist unsere Stärke

KlinIk-standard

Kleinere chirurgische Eingriffe führen wir in unseren normalen zahnärztlichen Behandlungszimmern durch. Für größere Eingriffe oder Eingriffe mit hohen Anforderungen an die Sterilität (z. B. Implantationen) nutzen wir sogenannte Eingriffs- bzw. spezielle OP-Räume. Unser OP-Bereich erfüllt die aktuellen Hygieneanforderungen und garantiert höchsten Klinik-Standard.

Praxis_OPflur_1920

Perfektion ist unsere Stärke

HIGHTECH

Immer auf dem neuesten Stand: Wir führen eine Fülle von Eingriffen in der Mund- und Kieferchirurgie durch – Tag für Tag. Selbstverständlich nutzen wir nur modernste Geräte und Instrumente. Wir investieren in Hightech: für Ihre Gesundheit und Ihre Sicherheit.

Impl_1920

Perfektion ist unsere Stärke

Mikro-Chirurgie

Bei der sogenannte Schüssellochtechnik ist die Belastung für den Patienten deutlich niedriger als bei herkömmlichen OP-Methoden. Die Operateure arbeiten mit Lupenbrillen und Mikroskopen, Mikroinstrumenten und feinsten Nähten zum Wundverschluss. Endoskopische Techniken kommen auch beispielsweise für den Knochenaufbau zum Einsatz. Ihr Vorteil: reduzierte Beschwerden und eine deutlich schnellere und komplikationslose Wundheilung.

 

Op 2 1920

ZAHNKULTUR ) – perfekt aufgestellt

Zahnentfernung

In manchen Fällen ist eine Zahnentfernung leider unumgänglich. Je schonender sie durchgeführt wird, um so geringer sind die Spätfolgen. Mit der „Socket Preservation“ Technik minimieren bzw. verhindern wir sogar den Knochenschwund, der unweigerlich mit einer Zahnextraktion verbunden ist.

Weisheitszahnentfernung

Meist sind jugendliche Patienten vor oder nach kieferorthopädischen Behandlungen (KFO) betroffen. Durch die Entfernung der Weisheitszähne soll verhindert werden, dass die Zähne sich erneut verschieben. Doch auch in höherem Alter können Weisheitszähne zu Komplikationen führen. Eine sichere und schonende Extraktion erfordert großes chirurgisches Geschick des Operateurs.

Zahnimplantate

Zahnimplantate sind der natürlichste Weg, verloren gegangene Zähne zu ersetzen. Das Einpflanzen einer künstlichen Zahnwurzel ist ein operativer Eingriff mit höchsten sterilen Anforderungen und sollte daher nur in speziellen OP-Räumlichkeiten stattfinden. Je nach Umfang dauert die Operation 30 min bis hin zu mehreren Stunden.

Mehr zu Zahnimplantaten …

Parodontalchirurgie

Das Ziel ist der langfristige Erhalt parodontal geschädigter Zähne. Es handelt sich um schmerzfreie mikrochirurgische Eingriffe, bei denen Wachstumsfaktoren wie das EMDOGAIN kleine Wunder vollbringen. Gelockerte Zähne werden wieder fest und können langfristig erhalten bleiben.

Mehr zur Parodontologie …

Zahnfleischbehandlung

Chirurgische Eingriffe am Zahnfleisch sind in der Regel völlig schmerzfrei. Wir unterscheiden zwischen Zahnfleischaufbau und Zahnfleischmodelation. Beim Zahnfleischaufbau verwenden wir mikrochirugische Techniken. Durch kleine Zahnfleisch-Transplantationen schaffen wir es, dass unschöne und oft kälteempfindliche Zahnhälse wieder von gesundem Zahnfleisch bedeckt werden. In der ästhetischen Zahnmedizin erreichen wir durch Zahnfleischmodelationen einen harmonischen Zahnfleischverlauf.

Mehr zur Parodontologie …

Wurzelspitzenresektion

In Ausnahmefällen kann es trotz Wurzelkanalbehandlung vorkommen, dass wir die Wurzelspitzen chirurgisch einkürzen müssen, um Entzündungen zu eliminieren und den Zahnerhalt zu gewährleisten. Maximale Erfolgsaussichten eröffnet dabei die Verwendung eines Operationsmikroskops.

Entfernungen von Zysten

Wir unterscheiden zwischen sogenannten Knochenzysten und Weichteilzysten. Knochenzysten werden meist im Zusammenhang mit entzündlich veränderten Zähnen und Weisheitszähnen beobachtet. Große Zysten können einen Durchmesser von bis zu 3 cm erreichen und den Kieferknochen stark schwächen. Weichteilzysten bilden sich häufig in der Unterlippe oder am Gaumen. Eine operative Entfernung ist unkompliziert.

Knochenaufbau

Zahnverlust und auch die Entfernung größerer Knochenzysten führen unweigerlich zu Knochenverlust im Kiefer. Der gesteuerte Knochenaufbau durch Ersatzmaterialien ist ein gängiges Verfahren in Verbindung mit Zahnimplantat-Operationen. Dank modernster Techniken können wir auf die Verwendung von Beckenkamm verzichten.

Mehr zu Zahnimplantaten …

Qualifikation unserer Operateure / -innen

 

Die Zahnärzte der ZAHNKULTUR ) verfügen nicht nur über weitreichende Erfahrungen in ihrem Fachgebiet, sondern sind an der Weiterentwicklung der Medizin und Zahnmedizin aktiv beteiligt. So sind wir immer einen Schritt voraus. Unser Wissen geben wir in Fortbildungskursen regelmäßig an Kollegen weiter. Profitieren Sie von unseren Möglichkeiten!

Mehr zu unseren Zahnärzten …

Oralchirurgie

Neue Dimensionen der Oralchirurgie im 21. Jahrhundert

Dank der sogenannten Schlüssellochtechnik – also der Verwendung von Mikroskopen, Lupenbrillen, grazilen Instrumenten und ultrafeinem Nahtmaterial – sind chirurgische Eingriffe für den Patienten weniger belastend und die Wundheilung verläuft komplikationsloser und schneller. Sie sind innerhalb kürzester Zeit wieder fit für Ihren Alltag!
Dr. Martin Schneider ist maßgeblich an der Entwicklung innovativer und schonender Operationsverfahren beteiligt. Sein Ziel ist die Reduktion der Operationszeit und der Behandlungstermine – immer im Sinne der ZAHNKULTUR ) Patienten!

Die OP Vorbereitung

Antiinfektiöse Therapie

In der gesunden Mundhöhle gedeihen unzählige, teils auch aggressive Keime. Sie sind völlig ungefährlich, solange sich die Mundflora im Gleichgewicht befindet. Erst wenn diese Balance durcheinander gerät, kommt es zu unerwünschten Infektionen.
Die antiinfektiöse Therapie wurde von unseren Spezialisten entwickelt, um die Keimanzahl vor Operationen, beispielsweise einer Implantation, gezielt zu reduzieren.
Sinnvollerweise findet die Behandlung ein bis zwei Tage vor dem operativen Eingriff statt. Die Keimzahl wird dadurch um 96 % verringert! Dies bringt klare Vorteile für Sie: Wir vermindern deutlich Ihr Infektionsrisiko, und Sie haben spürbar weniger Beschwerden nach dem Eingriff und eine deutlich schnellere Wundheilung.

Mehr zur Parodontologie …

Portrait von Dr. Martin Schneider

Dr. Martin Schneider

Ihr Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Meine Spezialisierung und langjährige Erfahrung im Bereich der Implantologie und Oralchirurgie stehen für Sicherheit und maximalen Erfolg in der Behandlung.

Mehr Infos

Team:

Implantologie und OrAlchirurgie

Hier sind Sie chirurgisch in den besten Händen

Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Internetbrowser, um diese Website zu verwenden.
Hier erfahren Sie mehr dazu.